- ich lerne den Komponisten Oscar Strasnoy im Januar 2012 in Paris bei der

konzertanten Aufführung seiner Oper „Le Bal“ kennen. Er und sein Librettist sind zunächst skeptisch, ob wir dieses Werk mit Studierenden in München überhaupt „adäquat“ aufführen können; ich beruhige sie …

- als Oscar dann zu unseren Proben kommt, ist er sowohl vom Münchner

Rundfunkorchester als auch von unserem Sängerensemble sehr begeistert

- schlussendlich wünscht er sich, dass diese Produktion auf CD erscheinen

möge...

- ich übernehme kurzfristig und ohne Probe die 2. Vorstellung

von dem verhinderten Ulf Schirmer; ein Nachdirigat, das es „in sich“ hat; der Abend läuft bestens

- ich besuche seine „Slutchai“-Uraufführung in Bordeaux, ich verbringe zwei

sehr schöne Abend dort

- Oscar Strasnoy ist ein sehr netter Kollege, mit dem man sich wunderbar

austauschen kann; wir halten Kontakt...